Gedichte & Geschichten
Gedichte & Geschichten

 

GEDICHT FÜR DEN MONAT JANUAR

 Nach der letzten Nacht des Jahres  

 

Ich wende meine  Schritte nun

Zur Treppe, die nach oben führt

Und öffne jene Tür ins Freie,

Ins Neue, völlig  Unbekannte,

Um überrascht in hellstes Licht zu treten.

Brillantes Sonnenlicht auf Schnee,

Der zwischen falben Wintergräsern

Kahlen Zweigen, durch dünnen Schatten

Den Schein des Himmelslichts

Zurück wirft von der müden Erde,

Als lächelte sie noch im Winterschlaf.

Mein Auge füllt mit Tränen sich.

Doch schlägt mein Herze wohlgemut.

Das Licht bringt Hoffnung, Mut und Lust

Das Kommende mit Freuden zu erleben.